Palm OS und moderne SDHC-Karten

…denn Speicher kann man doch nie genug haben. Moderne SDHC-Karten sind durchaus in alten PalmOS-Geräten lauffähig. Dabei sind theoretisch Laufwerksgrößen von ~2TB möglich - eine Limitierung des FAT32-Dateisystems. Dafür benötigt man die üblichen Verdächtigen - PowerSDHC und den FAT32-Treiber. Danach wird die SD-Karte erkannt und lässt sich im Palm verwenden - ein alter Hut. Was nicht, je nach Größe der Karte, funktioniert ist die Kalkulation des Betriebssystems wieviel Speicher belegt, frei und insgesamt verfügbar ist.
Mehr →

Windows NT 4.0 Server

Retro-Internet (sort of…) Windows NT 4.0 Server stand als nächstes auf meiner Liste. So schwierig kann es eigentlich gar nicht sein - HTTP hat sich in der Zwischenzeit nicht wirklich verändert, von ein paar modernen Erweiterungen mal abgesehen. Also müsste mit alten HTTP-Server doch was anzustellen sein. Selbiges mit FTP. Oder? Nun… Installation Vorneweg: Ohne Diskette oder Treiber-CD geht wenig. Schon währen des Installationsvorgangs kam die Frage nach Treibern für die Netzwerkkarte auf.
Mehr →

Retroweek? Retroweek!

Eine Woche “back to the roots” Mittlerweile habe ich die alte Hard- und Software mit Tricks und Kniffen immer mehr in den Griff bekommen, dass sie fast wieder einsatzfähig für den täglichen Gebraucht ist. Folgende Hürden sind gelöst: Internet Security (moderne Alhorithmen! Hell yeah! :O) Mail surfen 2 Faktor-Authentifizierung Office Passwortverwaltung Spiele :) Viele der Punkte wieder lauffähig zu bekommen brauchen mal mehr, mal weniger Bastelei.
Mehr →

Retrocomputing - mach was mit den alten Klamotten

Retrocomputing in der modernen Zeit Alte Computersysteme in der heutigen Zeit einzusetzen ist unter Umständen eine Herausforderung. Zwar mag die Hardware vielleicht noch laufen und auch Software gibt es noch, doch wenn man damit produktiv arbeiten möchte, wird es interessant. Problematisch sind dabei meistens: Dateiformate verwendete Tools Protokolle Algorithmen Mein Plan ist es meine alte Hardware wieder produktiv einsetzen zu können - inkl der damals aktuellen Betriebssysteme. Im einzelnen wäre dies (bis jetzt):
Mehr →

Aller Anfang ist schwer

Aller Anfang ist schwer Naja, meistens zumindest. Zumindest habe ich schon mal eine Idee, wie ich hier Inhalte reinbekomme. Vim ist keine wirkliche Dauerlösung, da muss ein anderer Workflow her. Meine aktuelle Lösung geht über Github, um den Webseitenbastelkasten zu synchronisieren. Dann muss der HTML-Code gebaut werden und ins Document-Root kopiert werden. Das ist im Moment noch ein sehr manueller Prozess, aber da habe ich schon einen Plan, wie ich ihn mit Ansible automagisieren kann.
Mehr →